Wo kann man überall einen Wein kaufen?

Wein schmeckt lecker. Man kann ihn sehr gut verschenken und er ist bei jedem Anlass ziemlich beliebt. Doch wo kauft man am besten einen Wein ein? Diese Frage stellen sich viele Menschen. Besonders wenn es um ein Geschenk geht, möchte man nicht gerade einen billigen Fusel aus dem Supermark kaufen. Dabei macht das eigentlich gar keinen Unterschied. Man bekommt auch dort einen wirklich guten Wein. Man muss sich halt nur auskennen. Da liegt eher das Problem. Wer sich überhaupt nicht mit diesem Thema beschäftigt und keinen Sinn für Geschmack hat, wird auch nicht wirklich einen Unterschied merken. Man kann einigen Leuten den teuersten Wein der Welt vorsetzen, sie würden den Unterschied zum TetraPack Wein nicht erkennen.

Im Supermarkt

In einem kleinen, gibt es natürlich nicht sehr viel Auswahl. Zum einen gibt es den billigen Tafelwein und paar andere Weine, die gerade so dazu passen. Möchte man eine größere Auswahl, so sollte man einen Supermarkt wählen, der mehr als 10 Gänge aufweist. In großen Märkten, gibt es sogar eigene Weinabteile. Dort kann man aus jedem Land seinen Liebling wählen. Wie dieser schmeckt, wird man nicht raus finden. Das ist ein Nachteil. Im Supermarkt gibt es natürlich keine Verkostungen. Außer es steht gerade ein Promoter dort und bewirbt eine neue Marke.

In der Vinothek

Die beste Beratung bekommt man in einer Vinothek. Die Menschen dort sind geschult und wissen, welcher Wein, für welchen Anlass am besten geeignet ist. Dort darf man auch ab und zu mal kosten. Das ist ein großer Vorteil. Der Nachteil ist wiederum. Die Preise sind um einiges höher, als im Supermark. Dafür bekommt man aber eine Beratung, die sich gewaschen hat. In einer Vinothek gibt es auch wunderschöne Geschenksverpackungen. Das heißt, es ist wirklich alles Fix und Fertig. Kauft man einem im Supermarkt, darf man erst alles verpacken. Möchte man für den Chef einen Wein kaufen, darf man sich gerne mal in solch eine Vinothek bewegen. Die Investition zahlt sich sicherlich aus. Wer aber seinen Job verlieren möchte, kann gerne den Tafelwein schenken.

Beim Heurigen

Frischen, leckeren Wein und noch dazu günstig, gibt es beim Heurigen direkt. Auch dort kann man sich ein wenig beraten lassen. Aber in der Regel gibt es nur ein paar Sorten. Diese, welche auch von den Leuten produziert wird. Es gibt keine große Auswahl, aber kosten darf man trotzdem mal. Auch die Flaschen sind nicht immer hübsch. Dafür aber ist wirklich vom Lande und schmeckt auch dementsprechend gut.

Information Zentrum

In manchen ländlichen Orten gibt es Info Zentren. Dort kann man neben Karten, Plänen und anderen Zeugs, auch Wein kaufen. Meistens natürlich von Bauern, die im Ort wohnen. Die Flaschen dort sind viel hübscher und auch nett gestaltet. Zudem bekommt man tolle Geschenkskörbe zu kaufen. Der Preis liegt ungefähr im Rahmen. Der Wein hat Qualität und die Verpackung passt ebenso.

Eine Wein kann man auf viele Wege kaufen. Ob er schmeckt oder nicht, wird man sowieso erst sehen. Denn Geschmäcker sind leider verschieden. Auch der teuerste kann sich leider als Flop erweisen.